Strahlkraft

Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.

Förderverein

Pfarrer Elmar Gruber

PfarrerElmar Grube

HERZLICH WILLKOMMEN!

 

Hier erhalten Sie Zugang zu den Weisheiten, den befreienden und Kraft gebenden Worte und das Wirken des Pfarrers Elmar Gruber –

zum Wohle für Sie, für jeden Menschen, jede Seele.

Es ist ein Beitrag zur Stärkung und Begeisterung des Glaubens und der eigenen Persönlichkeit.

In unseren Veranstaltungen, unseren Angeboten, auf den Seiten unserer Homepage erfahren Sie, wie Sie einen Weg zu mehr Lebensfreude, Glück und innerem Frieden finden.

Wer war ELMAR GRUBER?

Er war Priester und geistlicher Schriftsteller.

Er war der Pfarrer der Liebe.

Aus ihm sprach die Liebe Gottes, eines Gottes, der jeden so annimmt wie er ist.

Bis 2010 wirkte er in der Pfarrei “Zu den Heiligen Zwölf Aposteln” in München-Laim. Doch seine Bekanntheit geht weit über die Grenzen Bayerns hinaus.

Der buddhistische Meister Singh: “Elmar Gruber ist ein Mahatma (eine große Seele)”

Dieser Pfarrer war ein Weisheitslehrer, der mit seinen Gedanken und Worten, mit seiner frohmachenden Spiritualität viele Menschen aus seelischen Nöten und Ängsten erlöste. Und auch heute erlöst er in seinen zahlreichen Werken Viele, die nach persönlichen, drängenden Antworten in ihrem Leben suchen.

 

Kurz-Biografie:

Geboren wurde Elmar Gruber am 24. Mai 1931 in Prien am Chiemsee. Ab 1932 lebte er mit seinen Eltern in München, Stadtbezirk Laim. Nach dem Abitur amTheresien-Gymnasium München trat er in das Priesterseminar ein, studierte Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule  in Freising und empfing 1957 die Weihe als katholischer Priester.

Nach einer Zeit als Kaplan in verschiedenen Pfarreien und als Jugendseelsorger arbeitete er über Jahrzehnte als Religionslehrer im Schuldienst. 1964 wurde er zum Pfarrer ernannt und war danach im Schulreferat der Erzdiözese München und Freising tätig, wo er den Aufgabenbereiche Praktische Religionspädagogik, Ausbildung, Fortbildung, Lehrerseelsorge leitete.

Gruber veröffentlichte zahlreiche Bücher zu Themen der praktischen Spiritualität, zur inneren Besinnung sowie zu den Initiationssakramenten (Erstkommunion, Taufe, Firmung).

Elmar Gruber starb am 10. September 2011 im Alter von 80 Jahren.

Gruber zählt zu den Vorbildern von Pfarrer Rainer Maria Schießler: „Elmar Gruber steht für die leuchtend hellen Seiten meiner Berufung. Er wurde … zu einem meiner wichtigsten Lehrer … Ich habe alles, was er gepredigt und geschrieben hat, wie ein Schwamm in mich aufgesogen. Er war mein Leitbild und als theologischer Vordenker hat er meine Entwicklung maßgeblich beeinflusst … seine Persönlichkeit hat mein ganzes Verständnis von Glaube und Kirche geprägt.“ (Quelle: wikipedia)

 

 

 *   *   *

 

Elmar Gruber sagte ein halbes Jahr vor seinem Tod zu seinen engsten Vertrauten:

“Wenn ich mal nicht mehr am Leben bin – schaut, dass es weiter geht! Und mein Familienhaus (Berchemstr. 25, München) soll ein Haus der Begegnung werden.”

Das war uns Auftrag und Pflicht. Daraus entstand der Förderverein ‘Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.’. Und jeden Monat treffen sich Menschen in seinem Familienhaus, um sich von seinem Gedankengut bereichern zu lassen – der “Elmar-Gruber-Kreis” (Näheres siehe Rubrik “Elmar-Gruber-Kreis”).

 

MITGLIED WERDEN

Sie können unsere Anliegen und Ziele im Sinne Elmar Grubers auch durch eine Mitgliedschaft unterstützen. Das Beitritts-Formular finden Sie unter der Rubrik “Mitglied werden”. Alle Mitgliedsbeiträge und Spenden können, wie schon oben erwähnt, steuerlich geltend gemacht werden.

 

Wir sind gemeinnützig!

Unser Spenden-Konto:

DE80 7509 0300 0002 1221 11

Ihre Spende kann steuerlich voll geltend gemacht werden.

 

+    +    +

 

Papst ist Mitglied in unserem Verein!

Am Donnerstag, den 2. März 2017, erhielt Papst em. Benedikt XVI. im Vatikan in Rom durch den Vorstand die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft.

 

Der Vorsitzende unseres Vereins Dr. Gerhrad Gruber mit Papst em. Benedikt XVI. und der Urkunde zur Ehren-Mitgliedschaft

Der Vorsitzende unseres Vereins Dr. Gerhard Gruber mit Papst em. Benedikt XVI. und der Urkunde zur Ehren-Mitgliedschaft

 

Am 21. März 2016 schrieb Papst Benedikt XVI. (Papa emeritus) aus dem Vatikan:

“Ich weiß zwar nicht, wie ich es verdient habe,

Ehrenmitglied des Vereins ‘Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber’

zur Pflege des geistlichen Nachlasses von Elmar Gruber zu werden.

Wenn ihr mich trotzdem mit dieser Ehre bedenken wollt, nehme ich sie gerne an.”

Als Universitätsprofessor hatte er Elmar Gruber, der damals Schüler bei ihm war, kennen und schätzen gelernt.

*        *        *

Pfarrer Schießler, Schüler von Elmar Gruber, veröffentlicht neues Buch!

 

Das neue Buch von Pfarrer Rainer Maria Schießler

Das neue Buch von Pfarrer Rainer Maria Schießler

Auf der Vorderseite Elmar Grubers Worte “Gott zwingt nicht, er begeistert”

Pfarrer Schießler in dem Buch: ” ‘Gott zwingt nicht, er begeistert’, der Leitsatz meines Berufungslehrers Elmar Gruber ist mir zum Lebens- und Glaubensmotto geworden.”

Das Buch kann über den “Kösel-Verlag” erworben werden.

 

☆   ☆   ☆

 

 

Der Förderverein ‘Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.’ ist eine Körperschaft, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (steuerbegünstigte Zwecke) verfolgt. Er möchte das Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber lebendig halten und es weiter verbreiten, durch Veranstaltungen und seine Bücher, seine Werke. Ihre Spende an diesen Verein ist steuerabzugsfähig. Spendenkonto: Strahlkraft e.V. IBAN: DE80 7509 0300 0002 1221 11 BIC: GENODEF1MOS LIGA Bank eG München Wer war ELMAR GRUBER? Elmar Gruber war römisch-katholischer Priester und Seelsorger und gleichzeitig ein begnadeter und herausragender Buchautor, der über vierzig Jahre lang mit seinen Büchern und Vorträgen in der Lehrerausbildung, in zahlreichen Fortbildungskursen und Exerzitien und jeden Sonntag in seinen Gottesdiensten die Grundlagen seiner Theologie einer großen Zahl an Menschen vermittelte. Dabei ging es ihm in seinen Ausführungen vor allem darum, beglückende Hoffnung zu verbreiten, indem er einen bedingungslos liebenden Gott predigte. Seine Gedanken und Worte, seine Symbolsprache und seine herausragenden Aphorismen gaben den Menschen, die nach dem Sinn ihres Lebens suchten, Orientierung, eröffneten neue geistige Horizonte, spendeten Trost und seelische Unterstützung und befreiten von religiösen Ängsten und Zwängen. Pfarrer Elmar Gruber war mit seinen Büchern für unzählige verzweifelte Menschen ein Rettungsanker und bewahrte viele vor dem Suizid. Auch leistete er einen wichtigen Beitrag zur Ökumene und der interreligiösen Verständigung – er förderte mit seinen Büchern und Vorträgen auch den Dialog zwischen den christlichen Konfessionen und den Weltreligionen. Er gründete die ökumenische Zeitschrift „Begegnung und Gespräch“ und begeisterte Theologen aller Konfessionen mit seiner Kunst und Sprache, die in ihrer Klarheit etwas sehr Verbindendes hat .Es gibt wohl keinen deutschsprachigen Theologen, der nicht mit dem Gedankengut und den Weisheiten Elmar Grubers in irgendeiner Weise vertraut gemacht oder konfrontiert wurde – er zählte zu den Lieblingsschülern von Professor Dr. Josef Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI. Nach seinem Tod fanden sich Menschen zusammen, die es als ihre dringliche Aufgabe sahen, seine Gedanken und Worte, seine Werke und Bücher, sein Kulturgut, in der Gesellschaft weiter zu bewahren und weiter zu verbreiten, als geistige Bereicherung, als Hilfe und Orientierung im Leben und zur Verständigung der unterschiedlichen Konfessionen und der Weltreligionen untereinander – der Verein „Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.“ wurde gegründet. Von Anfang an ging es dem Verein darum, seine einzigartige Sprache, die immer wieder auch therapeutische Wirkung von Elmar Grubers Worten und Schriften, jedem Menschen anzubieten. Sie vermitteln eine vertiefte Erkenntnis von den Grundlagen menschlicher Existenz, persönlichen Reifens und eines menschenwürdigen Zusammenlebens in der Gemeinschaft. In seinen Aktivitäten hat der Verein „Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.“ nun schon vielen Menschen dieses lebensnahe Kunstwerk bekannt gemacht, das aufklärt und bildet und auch in Lebenskrisen wirkt. Das froh machende und befreiende Gottesbild, das Elmar Gruber immer wieder den Lesern seiner Bücher vermittelt, spielt dabei eine entscheidende Rolle. Der Verein unterstützt auch im Sinne Elmar Grubers das sozial-caritative Wirken der Jesuiten . In diesem Verein lebt der Geist von Pfarrer Elmar Gruber weiter!