Strahlkraft

Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.

Der Förderverein “Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.”

Zur Geschichte unseres Vereins:

Elmar Gruber sagte ein halbes Jahr vor seinem Tod zu seinen engsten Vertrauten:

“Wenn ich mal nicht mehr am Leben bin – schaut, dass es weiter geht! Und mein Familienhaus (Berchemstr. 25, München) soll ein Haus der Begegnung werden.”

Das war uns Auftrag und Pflicht. Daraus entstand der Förderverein ‘Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber e.V.’. Und jeden Monat treffen sich Menschen in seinem Familienhaus, um sich von seinem Gedankengut bereichern zu lassen – der “Elmar-Gruber-Kreis” (Näheres siehe Rubrik “Elmar-Gruber-Kreis”).

 

MITGLIED WERDEN

Sie können unsere Anliegen und Ziele im Sinne Elmar Grubers auch durch eine Mitgliedschaft unterstützen. Das Beitritts-Formular finden Sie unter der Rubrik “Mitglied werden”. Alle Mitgliedsbeiträge und Spenden können, wie schon oben erwähnt, steuerlich geltend gemacht werden.

Wir sind gemeinnützig!

Unser Spenden-Konto:

DE80 7509 0300 0002 1221 11

 

Ihre Spende kann steuerlich voll geltend gemacht werden.

+    +    +

Papst ist Mitglied in unserem Verein!

 

Am Donnerstag, den 2. März 2017, erhielt Papst em. Benedikt XVI. im Vatikan in Rom durch den Vorstand die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft.

Der Vorsitzende unseres Vereins Dr. Gerhrad Gruber mit Papst em. Benedikt XVI. und der Urkunde zur Ehren-Mitgliedschaft

Der Vorsitzende unseres Vereins Dr. Gerhrad Gruber mit Papst em. Benedikt XVI. und der Urkunde zur Ehren-Mitgliedschaft

 

 

Am 21. März 2016 schrieb Papst Benedikt XVI. (Papa emeritus) aus dem Vatikan:

“Ich weiß zwar nicht, wie ich es verdient habe,

Ehrenmitglied des Vereins ‘Strahlkraft – Lebendiges Gedankengut von Pfarrer Elmar Gruber’

zur Pflege des geistlichen Nachlasses von Elmar Gruber zu werden.

Wenn ihr mich trotzdem mit dieser Ehre bedenken wollt, nehme ich sie gerne an.”

Als Universitätsprofessor hatte er Elmar Gruber, der damals Schüler bei ihm war, kennen und schätzen gelernt.